FW

Freie Waehler Ortsverband Rickenbach


Quelle: Badische Zeitung, 25.05.2009

Auf Rickenbach warten viele Herausforderungen

RICKENBACH (mie). Neue Wege im Wahlkampf gehen die Rickenbacher Freien Wähler. Zu ihrer einzigen Veranstaltung vor der Kommunalwahl waren am Freitag nur die Kandidaten und die Presse eingeladen. Und die wurden vom Wassermeister der Gemeinde, Bernhard Albiez, über die aktuelle Situation der Wasserversorgung und deren Perspektiven aufgeklärt. Rickenbach baut derzeit den Hochbehälter Hütten, nachdem das Land eine rund 30-prozentige Förderung zugesagt hat. Das ist aber nur eines der großen Themen, die nach Einschätzung der Freien Wähler in den nächsten Monaten und Jahren wichtig für die Gemeinde sind.

Immer wieder Fragen wurden zur Sicherheit der Wasserversorgung bei einem eventuellen Bau des Hornbergbeckens II laut. Für Antworten sei es eigentlich noch viel zu früh, sagte Bernhard Albiez. Sein Eindruck: "Im Moment läuft alles gut. Das Schluchseewerk ist sehr vorsichtig und umgänglich." Derzeit untersuche das Unternehmen alle Rickenbacher Quellen, auch die, die im späteren Verfahren keine Rolle spielen. "Wir könnten unsere ganze Wasserversorgung auf deren Kosten sanieren", war mehrmals am Rande der Gespräche zu hören.

Längst noch nicht abgeschlossen ist für den Vorsitzenden der Freien Wähler Rickenbach, Robert Hottinger, der Verkauf des Sportplatzes Hottingen. Er habe aus dem Kommunalamt die Information erhalten, die Fläche werde vom Landwirtschaftsamt als landwirtschaftliche Fläche eingeschätzt. Das könne unter Umständen ein Vorkaufsrecht des aktuellen Pächters bedeuten. "Wir werden die Fläche wohl neu ausschreiben müssen", so Hottinger.

Die Freien Wähler wollen sich dafür einsetzen, dass das Schlachthaus Willaringen für die Selbstvermarkter in der Gemeinde erhalten wird. Mit Sorge blicken sie auf die finanzielle Situation der Gemeinde – bei wegbrechender Gewerbesteuer sei ein Nachtragshaushalt zu erwarten. Eine Herausforderung, der sich die Kandidaten ebenso stellen wollen, wie dem Kampf um eine Werkrealschule auf dem Hotzenwald.